skip to Main Content
Zahnprothetik bei Dental Lounge Zürich Bellevue

Zahnimplantate

Überall dort, wo Zahnlücken entstanden sind und verschlossen werden sollen, kommt ein Implantat als Alternative zu einer Brücke ins Spiel. Es handelt sich um eine, in der Zahnmedizin inzwischen etablierte Behandlungsform, bei der die Erfolgsquote deutlich über 95% liegt. Das Verfahren ist zwar aufwändig, umfasst mehrere Behandlungsschritte und ist auch nicht gerade billig, doch die Ergebnisse sind hervorragend.

Welche Möglichkeiten stehen der Zahnmedizin dafür zur Verfügung?

Die Idee hinter dieser Therapieform besteht darin, eine künstliche Zahnwurzel in Form eines Stiftes im Kieferknochen zu verankern und auf das Implantat dann im zweiten Schritt eine Zahnkrone aufzubringen. Bereits vor Jahrzehnten wurden Implantationsversuche unternommen, und im Verlauf der Zeit hat sich die Methode immer weiter verbessern können. Dabei gibt es erwartungsgemäss mehrere möglichen Wege: Zum einen ist es die Form des zu implantierenden Stiftes, dann das zu verwendende Material und letztlich der Implantationsort bzw. das Implantationsverfahren, die Spielraum für mehrere Wahlmöglichkeiten eröffnen.

Zunächst geht es um die Form eines Implantats. Am besten bewährt haben sich die im Querschnitt kreisförmigen Schraubenimplantate. Durch Aufbohrung wird der Kieferknochen präpariert und die Stiftschraube anschliessend hineingedreht. So entsteht bereits zu Beginn eine einigermassen feste Verbindung zwischen Implantat und Knochen. Um eine Zahnkrone anschliessend stabil zu tragen, muss das Implantat jedoch fest mit dem Kieferknochen verwachsen, was in der Regel 3 bis 6 Monate dauert. Ausser den zylinderförmigen gibt es z.B. auch flache bzw. blattförmige Implantate, die natürlich nicht verschraubt, sondern in den Kiefer hineingetrieben werden.

Implantate werden aus unterschiedlichen Materialien hergestellt. Durchgesetzt haben sich mittlerweile die Titanimplantate. Der Vorteil des Titans besteht darin, dass sich dieses Material äusserst gut mit dem Kieferknochen verbindet und dann sehr fest sitzt. Titan hat die Eigenschaft, mit dem Knochengewebe eine direkte molekulare Verbindung einzugehen. Bewirkt wird die sogenannte Osseointegration, die Einbindung von Knochencalcium in die Titankristalle. Um diesen Vorgang zu begünstigen, wird die Oberfläche des Implantats etwas aufgeraut. Titanimplantate wachsen mit dem Knochen zusammen, sitzen sehr fest und sind auch durch ihre metallische Struktur bruchsicher und sehr stark belastbar. Als Alternative zu ihnen kommen allenfalls Keramikimplantate in Frage, die jedoch keinen offensichtlichen Vorteil bieten, da Keramik sich weniger gut mit dem Knochengewebe verbindet und das Material auch wesentlich brüchiger ist als Titan.

Verankert werden Implantate in den meisten Fällen senkrecht in den Kieferknochen. Hier wären auch die Schmalkieferimpantate (auch Mini-Implantate) zu nennen. Eine Variante ist der Einsatz von Disk- Implantaten seitlich in den Kiefer. Subperiostale Implantate werden hingegen nicht eingefügt, sondern auf den Kieferknochen nur aufgelegt; sie haben sich weniger gut bewährt, da es bei ihnen oft zur Entzündung der Knochenhaut kommt.

Ist das Implantat fest verankert, kommt im zweiten Schritt die Krone obendrauf. Sie wir auf das Implantat draufgeschraubt und wird eine Festigkeit haben, die einem natürlichen Zahn gleichkommt. Der Einsatz von Implantaten ist also sicherlich der Königsweg zum Ersetzen fehlender Zähne. Bei sorgfältiger Durchführung und einer guten anschliessenden Betreuung durch den Zahnarzt lassen sich Komplikationen vermeiden. Eine Implantatbehandlung führt zuverlässig zu ausgezeichneten Resultaten.

Unsere Themen und Kompetenzen

Dentalhygiene Zahnreinigung Zahnfleischpflege Deep Scaling Zahnkorrektur Zahnfehlstellungen Invisalign Aligner Ästhetische Zahnmedizin Bleaching Home Bleaching Power Bleaching Zahnprothetik Kronen Brücken Implantate • Gesunde Zähne und glückliche Patientinnen und Patienten. Wir freuen uns auf Sie.

Blumen beim Empfang Zahnarzt Dental Lounge
Behandlungsraum Zahnarzt Dental Lounge Zürich
Kieferorthopädie in der Zahnarztpraxis Dental Lounge am Bellevue Zürich
Back To Top